Fettgewebe … Pölsterchen … Cellulite / Orangenhaut … Faszien … da haben wir was zu tun …
Allein das Wort Cellulite bereitet den meisten Frauen ein Schreckgefühl. Bei vielen meiner Bekannten habe ich beobachtet, dass sie verunsichert an ihre Oberschenkel greifen, kneten und fühlen und meinen, da gäbe es sicher was zu verbessern…
Natürlich kann man immer etwas Gutes für seinen Körper tun, ganz unabhängig davon, ob es sich dabei um ein Anticellulite Training handelt oder ob man sich einfach für eine aktivierende Faszienmassage entscheidet.
Was bedeutet das und wie hängt das zusammen…?
Nun, jeder einzelne Muskel ist umhüllt von einer Art Faszienstrupf. Das macht ihn als Muskel erkennbar und funktionsfähig. Mehrere Muskelngruppen stehen miteinander in Verbindung und werden dann, wie zum Beispiel am Oberschenkel oder im Bereich des Gesäßes, wo sich jeweils vier einzelne Muskeln zu einem funktionsfähigen „Muskelpaket“ verbinden. Ganz physiologisch, also normal lagern in „Zwischenschichten“ Fettgewebe und Faszien; mit bzw. durch Lymphflüssigkeit werden sie versorgt. Diese Nährflüssigkeit hält die einzelnen Gewebestrukturen gesund und gesschmeidig, also auch bewegungsfähig. Bei manchen Frauen (bei Männern gibt es das Phänomen fast gar nicht, sie haben von Natur aus ein festeres Körpergewebe) entsteht durch ein Zuviel an Unterhautfettgewebe und Pölsterchen, sowie nicht ausreichend zirkuleriender Lymphflüssigkeit, eine optische Unebenheit, wie bei der Schale einer Apfelsine, also eine Orangenhaut oder Cellulite. Um nun nicht nur einer optischen Auswirkung zu begegnen, sondern seine Faszien, Muskeln, seinen Stoffwechsel, Lymphfluss aktiv zu halten und damit auch seine Gesundheit im Allgemeinen, kann man mit einer Massage gute Wirkung erzielen. Besonders um die Faszien zu lockern und den Lymphflus anzuregen, eignet sich der Faszienkamm. Durch einfach auszuführende Massagezüge mit diesem neuen Faszientool sind die Faszien einfach zu lockern und der Cellulite kann entgegengewirkt werden. Den Faszienkamm gibt es unter www.faszien-work.de und ein dazu passendes Anticellulite Serum in Kombination mit dem Kamm bei „Bodywork by sinsin“ unter www.dildofee.de, schöne Beine…
Nun viel Spaß bei deiner Faszienmassage!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.