Ich habe hier eine „Blitzentspannung“ für  Dich (und denke jetzt nicht, dass Blitz und Entspannung ein Widerspruch sein müssen): Du benötigst 2 Minuten (länger geht natürlich immer).  Setz Dich entspannt aufgerichtet auf Deinen Stuhl, schließe Deine Augen und nimm einen bewussten Atemzug, danach atmest Du gleichmäßig weiter. Führe Deine Arme nach oben, lege die Hände an den Kopf und beginne mit einer Kopfmassage. Wuschele Deine Haare, massiere Deine Kopfhaut. Nach ungefähr einer Minute nimm die Arme nach unten, lege die Hände auf die Oberschenkel und spüre Deine Schultern und den Nacken. Lege dann die Hände an Deinen Nacken. Beginne am Haaransatz und ziehe mit den Fingerspitzen in Richtung Ohren. Mit dieser passiven Dehnung entspannst Du Deine Nackenmuskulatur. Setze die Fingerkuppen erneut an und ziehe von der Mitte nach außen. Nach ca. 2 Minuten beendest Du Deine Massage, setzt Dich noch einmal entspannt aufrecht hin, hältst Deine Augen geschlossen und spürst für einen weiteren Moment Deine Schultern und Deinen Nacken.

Weitere  Tipps und Anregungen, für entspannte Schultern und einen entspannten Nacken, findest Du in den  Büchern auf den Fotos

Feldenkrais 1.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.